therapie nach dr. coy - ernährung bei krebserkrankung


Therapie nach Dr. Coy - Ernährung bei Krebserkrankung

Grundsätzlich stehen einer Krebszelle zwei Möglichkeiten zur Energiegewinnung zur Verfügung. Der Stoffwechsel kann über Verbrennung oder Vergärung erfolgen.  Neueste Forschungen haben gezeigt, dass beim Nachweis von vergärenden Krebszellen eine Ernährungstherapie erfolgen sollte, die den Vergärungsstoffwechsel hemmt.

Ein Bluttest kann Auskunft darüber geben, ob Tumorzellen vorhanden sind und ob das TKTL1-Gen in den Tumorzellen angeschaltet wurde und somit der Stoffwechsel auf Vergärung umgestellt ist.

Es existiert noch kein Medikament für die Hemmung dieses Stoffwechsels. Trotzdem gibt es bereits Möglichkeiten, diesen zu beeinflussen, z.B. mit der Ernährung nach Dr. Coy, dessen Entdeckung des TKTL1-Gens die jetzt vorliegenden Erkenntnisse erst ermöglichte.

Wie funktioniert die Therapie nach Dr. Coy?

Auf verschiedenen Ebenen soll der Stoffwechsel der Krebszelle beeinflusst werden, um die Umschaltung aus dem Vergärungsstoffwechsel in den Verbrennungsstoffwechsel zu erzwingen. Damit wird die Krebszelle wieder empfindlich für die Standardtherapien zur Krebsbehandlung und die Gefahr einer Invasivität und Metastasierung ist deutlich geringer.

Dieses Prinzip verdeutlicht, dass die Therapie nach Dr. Coy  zusammen mit anderen Krebstherapien eingesetzt werden sollte.

Alle Bestandteile der Therapie nach Dr. Coy müssen miteinander kombiniert werden, damit die vergärende Krebszelle wieder zur Verbrennung gebracht werden kann – nur ein Bestandteil oder einige wenige genügen nicht. In unserer Ernährungsberatung bei Krebserkrankungen  und/oder Kursen werden Sie sicher durch ihre Ernährungsumstellung geführt und erhalten die notwendige Unterstützung.

Bereits nach vier Wochen lässt sich über einen Bluttest prüfen, ob die Therapie nach Dr. Coy bei Ihnen bereits angeschlagen hat. Die Ernährungsregeln müssen mind. solange durchgeführt werden, bis im Test kein Vergärungsstoffwechsel mehr nachweisbar ist. In der Regel ist dies nach zwei bis drei Monaten der Fall.

Weitere Informationen zum TKTL1-Bluttest erhalten Sie auch in der Paracelsus Praxisklinik in 90402 Nürnberg, Färberstraße 1 – Telefon:  0911-55 24 34 und unter www.paracelsus-praxisklinik.de